Val di Sogno Gardasee
 

Brenzone / Torri

 

Ihr Urlaubsobjekt: . Insgesamt 70 Zimmer in 4 Hotels.

Die familiär geführten Hotel`s verfügen über Terrassen,  Privatstrände und private Parkplätze

abgeschlossen und teilweise mit Garagen.

Ihr Zimmer: Alle Zimmer verfügen über Bad mit Dusche und WC, Doppelzimmer mit Zusatzbett für 2-3 Personen. ,

Balkon, Seeblick( Wenn in den Auktionen nicht anders vermerkt liegt der Balkon jeweils zur Seeseite)

Haustiere: erlaubt, EURO 5,00/Tier und Tag.

Verpflegung: Frühstück oder Halbpension und Vollpension.

Lage : Von Castelletto bis Torri del Benaco 4 Hotels, 65 m ü. NN. Direkt am See gelegen. Geschäfte, Restaurants und Bars 2 km.

Umgebung: Gardasee, Gardasee Ostufer mittig, Lombardei, Norditalien, Oberitalienische Seen, Trentino.

Mietbedingungen und Preise:

Kinderermäßigung: bis 3 Jahre 100 %, bis 12 Jahre 50 % jeweils im Zimmer mit 2 voll zahlenden Personen .

Im Preis bereits enthalten: Babybett.

An- und Abreise: Samstags. Mindestaufenthalt 1 Woche. Abweichende An-und Abreise sowie kürzere

Aufenthalte in der Nebensaison auf Anfrage möglich (teilweise Mietpreiszuschlag).



Das Urlaubsgebiet:

Brenzone  erstreckt sich südlich von Malcesine entlang einem bemerkenswerten Teil der Olivenriviera. Sein ganzes Hinterland bietet eine schöne Aussicht und ermöglicht Ausflüge in die Hügel-, Oliven -und Bergwelt, wo Berghütten erreicht werden können. Doch das ist längst nicht alles, was der Lago di Garda und seine bezaubernde Umgebung zu bieten haben.
Rund um den See kommen nicht nur Sonnenanbeter und Ruhesuchende, sondern auch Feinschmecker, Kulturinteressierte, Naturliebhaber, Sport-Fanatiker und Freunde von Vergnügungsparks auf ihre Kosten

Das an Malcesine, Ferrara di Monte Baldo, St. Zeno di Montagna und Torri del Benaco angrenzende Gemeindegebiet erstreckt sich über rund 50 qkm, von 65 mNN des Sees bis zu 2.200 m des Telegrafo-Gipfels.

Charakteristik:
Brenzone setzt sich aus ungefähr fünfzehn größeren und kleineren Weilern zusammen. Längs der Küste des Gardasees liegen Castelletto, Magugnano (hier befindet sich das Rathaus), Porto und Assenza. Ein Stück weiter oben, auf den ersten Hügelerhebungen, befinden sich hingegen Biasa, Fasor, Marniga (und noch weiter oben, Campo, ein faszinierender mittelalterlicher Weiler), Boccino, Venzo, Castello, Zignago, Borago, Pozzo und Sommavilla. Es ist eine lange Reihe von kleinen Weilern, in denen die Touristikstrukturen (etwas mehr als vierzig Hotels, ein Dutzend Campingplätze und verschiedene Ferienwohnanlagen) in den jahrhundertealten Olivengärten, die die Landschaft beherrschen, eingebettet liegen. Aus diesen Olivengärten stammt auch das hervorragende und leichte Öl, das auf den Tisch kommt.
Das intensive Blau des Sees und das Grün des Monte Baldo beherbergt die Urlaubsszenerie. Die Zeit scheint in den alten Weilern und Pfaden, die zwischen See und Berg schweben, stehen geblieben zu sein. Auf den Wellen des Sees tanzen im Wind die Segel der Segelliebhaber oder der internationalen Weltmeister, die hier zu Hause sind. Zu Recht wird dies für eine der schönsten natürlichen Schulen für Segeln und Surfen angesehen. Brenzone bedeutet jedoch nicht nur See. Hier gibt es auch Berge. Prada, eines der Weiler, liegt im Herzen des Monte Baldo. Von der Küste führen bis hier hinauf die Pfade, die in den vergangenen Jahrhunderten von Hirten und Holzhauern beschritten wurden. Es ist äußerst faszinierend, diesen Pfaden zu folgen und vom Olivengarten zu den Kastanienbäumen zu gelangen. Sodann kann man mit den Liftanlagen von Prada-Costabella auf die Gipfel hochfahren und von dort aus eine wunderbare Aussicht auf den See genießen.

Sport
Brenzone heißt vor allem Segelsport. Die örtlichen Bootsvereine veranstalten bedeutende internationale Regatten. Weit verbreitet ist auch der Surfsport. Etwa ein Dutzend an Pfaden laden zum Wandern und Mountain-Biking zwischen dem See und Monte Baldo ein. Im Juni wird die Wanderung unter dem Thema "von den Olivenbäumen zu den Narzissen" veranstaltet. Im Winter kann man in Prada-Costabella Ski fahren.
Golfen:
Insgesamt 5 Golfplätze gibt es derzeit am Gardasee, die sich immer größerer Beliebtheit erfreuen. Einzigartig ist die Umgebung fast aller Anlagen. Golfen am Gardasee bedeutet Spielfreude in mediterraner Hügellandschaft zwischen Olivenhainen und Zypressen, im Hintergrund glitzert das Wasser des Sees, das schon beinahe dem Meer gleicht.
Die Golfanlagen befinden sich größtenteils in einem Top-Zustand, saftiges, gepflegtes Grün und originelle Gestaltung zeigen, dass dieser Sport am Südrand der Alpen groß geschrieben wird.
Geöffnet sind die Plätze im allgemeinen ganzjährig, deutsche und österreichische Spieler zieht es auch im Winter auf die immergrünen Fairways. Typisch für italienische Golfplätze ist ein Ruhetag in der Woche (meist Sonntag).
Außerdem stehen die Fairways zu bestimmten Zeiten, z.B. zur Mittagszeit, nur Locals zur Verfügung. Alle Anlagen sind mit Hotels gekoppelt, wobei man als Hotelgast ermäßigten Greenfee genießt. Die Preise fallen je nach Saison und Platz sehr unterschiedlich aus, lassen sich aber mit deutschen Preisen durchaus vergleichen.

Ausflüge:
In der Umgebung des Gardasees:
Gardasee-Insel, auch Borghese-Cavazza-Insel genannt, liegt mitten auf dem Gardasee in der Nähe von Salò. Heute ist sie im Privatbesitz der Familie Cavazza, die diese herrliche antike Villa aus dem frühen 20. Jahrhundert ganzjährig bewohnt.
Tennotal: Tennosee, umgeben von vier kleinen Dörfern Pranzo, Cologna-Gavazzo, Tenno und Ville del Monte.
Der Varone-Wasserfall, 2,5 km nördlich von Riva.
Wallfahrtskirche Madonna di Monte Castello (in Tignale). Die Kirche wurde im 16. Jahrhundert . auf den Resten einer Scaligerburg erbaut und liegt über dem See in gut 700 Metern Höhe.

Freizeit- und Naturparks:
Gardaland (in Castelnuovo del Garda) - der Freizeitpark Nr. 1 in Italien. 38 Attraktionen, 4 themenbezogene Dörfer, Restaurants, Geschäfte und Überraschungen ohne Ende mit Mimen, Akrobaten und unvergesslichen Shows.
Caneva World (in Lazise) - ist das Paradies der Wasserspielerei bietet drei Thema Attraktionen: Aqua Paradise, Medieval Times, Rockstar Café.
Aquapark Cavour (in Valeggio sul Mincio ) mit fünf großen Schwimmbecken, dreispuriger Rutschbahn, Wasserspielereien, goldenem Strand (karibische Oase für Familien), Bumber Boats, Spielplatz, Fußballplatz, Tennisplatz, Beach Volleyball, Umkleiderräumen, Duschen, großem Parkplatz, typischem Bar-Restaurant, Snack Bar, Fast Food, Pizzeria.
Park Altomincio befindet sich in einem natürlichen Becken im Herzen des Parco del Mincio, in Salionze-Torrente Valle (Valeggio sul Mincio). Er bietet Kindern und jungen Leuten Spaß und Erholung in Natur. Die wichtigsten Attraktionen sind: Bumber Boats, Bocciaspielplätze, Beach Volleyball, die Schlange "Blue Baby", Fahrradweg, Kanuschule, Schwimmbad, Baby Pool, die Amazzonia Lagune, der Tunnel Fun, die Anaconda Rutschbahn, die Banzai, die Niagara Run und vieles mehr.
Wasserpark Rio Valli (in Cavaion Veronese) - ist einer der größten Wasserfreizeitparks Italiens. Der Rio Valli bietet 10 Wasserrutschbahnen und verschiedene Wasserspiele.
Parco Natura Viva (in Bussolengo) - erstreckt sich über mehr als 40 Hektar, mit Eichenhainen und jahrhundertealten Pflanzen. Er wurde 1969 gebaut, um die vom Aussterben bedrohten Tierarten zu schützen. Besteht aus Safaripark, Tierpark, Dinosaurierpark, Tropenhaus, Aquaterrarium und Kriechtierzoo.
Park Giardino "Sigurta" - ein ökologischer Komplex von 50 Hektar, er befindet sich in Valeggio sul Mincio, 8 km vom Gardasee entfernt. Er wurde von Graf Carlo Sigurtà erbaut: Er benutzte das Wasser des Flußes Mincio und grü 8 km vom Gardasee entfernt. Er wurde von Graf Carlo Sigurtà erbaut: Er benutzte das Wasser des Flußes Mincio und grü 8 km vom Gardasee entfernt. Er wurde von Graf Carlo Sigurtà erbaut: Er benutzte das Wasser des Flußes Mincio und gründete eine idyllische Oase, die seit 1978 geöffnet ist.

Wasserpark "Le Ninfee 2000" (in Desenzano del Garda)

 

 

  Starseite